BlogSchokolade

häppchenweise

Wednesday, August 31, 2005

Sonstiges aus diesem Tag

Heute Morgen fiel meine Bürste ins Klo! Heute Abend habe ich allein eine Tüte Haribo und eine Schokoladenbombe gegessen,- es wird Zeit, dass dieser Tag des Grauens sich dem Ende neigt.

Die Schlimmsten!

Hinter vorgehaltener Hand wird in den Kindergarten-Erzieherinnen-Riegen gemunkelt, dass die Schlimmsten(!), die Eltern mit pädagogischer Ausbildung sind. Mit verzogenen Gören am Start, meinen die meisten immer noch zu wissen, wie mans richtig macht, man hat ja schließlich von der Pikke auf gelernt. Gestehe heute: Ich weiß es nicht. Mein Kind haut mir ins Gesicht, mein Kind donnert seinen Spielkollegen die Schaufel oder auch wahlweise den Playmo-Trekker über's Hirn oder ins Kreuz, mein Kind wirft mal eben den Bobby-car um, macht sich weh und bekommt erst einen Wutanfall, bevor man zum Trösten anfassen oder Schnuller reichen darf... Ich bin etwas ratlos. Im Gegenzug schiebt mein Kind nach dem Aufstehen seinen Stuhl an den Tisch, auch den von Papa! Er fährt seinen Bobby-car an den dafür vorgesehenen Platz, er schläft alleine ein und im Normalfall durch, er hilft Tisch-decken, liebt mamen (=malen), Bilderbücher gucken,... und scheint dem der die Ausraster nicht zu spüren bekommt das ausgeglichenste Kind der Welt. Mir scheint als wäre ich für fremde Kinder pädagogisch geeigneter als für mein eigenes. Ist das die Trotzphase die sich in der Haustür geirrt hat? Wir sind doch frühestens in einem halben Jahr dran. Meine Güte, und wie oft habe ich gebetet, das er lernt Gut und Böse zu unterscheiden und sich recht zu entscheiden? Okay, Entwicklungspsychologisch ist die Gebetserhörung vielleicht etwas zu früh erwartet, vielleicht muß er zum Unterscheiden lernen vorher ein gewisses Mass an gut und böse leben, um die Auswirkungen zu erleben, um sich auf Grund dessen entscheiden zu können??? Wäre irgendwie logisch, na denn weiter so mein Bub....hoffe deine ratlose Mutti bekommt demnächst die entsprechende Weisheit.

"Ein Kind ist ein Garten voller Samen, aber man muß regelmäßig das Unkraut rausreißen, damit die Samen wachsen und sich entwickeln können."

Thursday, August 25, 2005

Karawane Richtung GB

Seit wir ein Kind haben ist es nahezu unmöglich mit kleinem Gepäck einfach mal ein Wochenende anzugehen. Wir arten regelmässig zur Karawane aus! Vergessen die Zeiten als man sich noch schnell eine Zahnbürste kaufte, um spontan eine Nacht zu bleiben. Naja vergessen nicht, aber momentan vergangen. Heute Nacht geht es los Richtung Greenbelt und bei uns türmen sich Berge von Reisegepäck im Flur. Dazwischen die Mutti die versucht an alles zu denken, während sie das Kind vom auspacken der gerade gepackten Reisetaschen abhält. Man sollte sich für solche Gelegenheiten ein Extra-Gehirn mieten können. Das wäre noch eine Marktlücke.

Monday, August 22, 2005

Masterplan

Nachdem die Blutwerte in Ordnung waren, erhält Noah inzwischen Medikamente, weil vermutet wird, dass die Diät nicht 100% anschlägt, auf Grund der fertigen Magen-Darm- Flora und Fauna. Medikament 1 hat sich schon als totaler Flop erwiesen, Medikament 2 ist superteuer, aber wohl Vielversprechender. Wir werden sehen. Da die Diät nur begrenzt anschlägt, können wir nicht in Phase 2 wechseln, wo alles wieder entspannter würde. Gestern hat Noah das erste mal geweint, als ich Schokolade gefuttert habe :o( , werde in Zukunft also heimlich oder eben nur Blogschokolade....
Der Masterplan sieht aus wie folgt: Medikament 2 wird bei chronischem Krankheitsverlauf bis zu 6 Monate angewandt. Noah wird dass so lange bekommen, wie der Arzt willens ist zu verschreiben. Zeitgleich werde ich versuchen eine Mutter-Kind-Kur zu ergattern (falls jmd ein gutes Kurheim mit Spezialisierung auf Lactose-Intoleranz/ Fructose-Malabsorbtion kennt, immer her mit den Infos). Ansonsten wie immer: hoffen und beten.
Freu mich über Unterstützung, -nach 4 1/2 Monaten erfolglosem gebete denkt man irgendwann, dass eigene ist kraftlos und kämpft dauernd blöd mit dem Gedankenmüll im Kopf.

Sunday, August 21, 2005

Leise...

...ist es auf meinem Blog geworden, während unser Leben die letzten Tage so laut war. Entschuldigung deshalb an alle Schokoladeabhängigen.
36004319 F930832F6F
Klein-Emily und Mama-Nadja waren zu Besuch, um das wunderschöne Karlsruhe mit seinen netten Bewohnern kennen zu lernen,- bevor sie demnächst hier wohnen werden, freu. Emily hat Noahs Herz im Sturm erobert, als Sie nach seinem Mittagschläfchen direkt mit eigenem Bobbycar vorfuhr. Ja, Frauen die ein eigenes Auto haben sind meinem Sohn sehr sympatisch. Sonst ist er gerne bereit alles zu teilen, aber "Frauen und Autos verleiht man nicht", dass hat ihm irgendwer wohl schon mit in die Wiege gelegt! Emily hat auch gleich mal aufgeräumt und zwar ALLE(!) Spielsachen ins Spielzelt, danach ist Sie mit Noah im Schlepptau auch noch drin verschwunden! Erstaunlich was alles in so ein Minizelt passt. Und gut zu wissen, wo wir ab Donnerstag zelten werden. Bin gespannt wie das wird.

Monday, August 08, 2005

Testergebnisse

Heute gab's die Laborwerte von Noahs Blut. Es ist nichts! Ist dass zu fassen? Der Kinderarzt hat ein komplettes Nahrungsmittelscreening veranlaßt, bei dem man eigentlich jede Form von Allergien oder Unverträglichkeiten findet -und Noah's Werte sind in Ordnung, keine Auffälligkeiten oder Befunde die erklären würden warum seine Verdauung nicht funktioniert. Für weitere Tests empfahl der Laborarzt Fructose und Milchzucker untersuchen zu lassen, haha, damit sind wir wohl am Weisheitsschluß gelandet...

Sunday, August 07, 2005

Von den Baggerfahrern

Noah ist ein Baustellenfreund, weil an Baustellen gibt es Bagger, Lastwagen und dergleichen mehr Gefährt. Er kann an keiner Baustelle vorbei ohne juchzend und fingerzeigend das ganze Getue zu dokumentieren. Ich komme auch nur wieder weg von diesen Orten, wenn ich ihn wegtrage! Und während ich ihn mühsam von dannen schleppe winkt er vor sich hinbrabbelnd minutenlang dem Bagger und seinem Fahrer. Niemand kann soviel kindlicher Begeisterung wiederstehen, deshalb sind wir inzwischen sowas wie berühmt berüchtigt. Jeden Dienstag und Freitag begegnen mir breitgrinsende Gesichter an der Baustelle vor dem Fitnessstudio und alle winken Klein-Noah und antworten auf sein Gebabbel, was ihn Wahrheit noch niemand verstehen kann...Die Welt wird eine andere mit Kind.

Witz

"Der Mann kommt nach Hause und trifft seine Angetraute splitterfasernackt im Flur stehend an. Auf seine Frage, was sie da mache, antwortet Sie: Ich habe für dich das Kleid der Liebe angezogen! Eingehend betrachtet er sie von oben bis unten und sagt dann: Du hättest nochmal drüberbügeln sollen!"

Hallö

Uns gibt's noch. Fühle mich nur, als rase die Zeit und man hat Mühe mit zu kommen. Donnerstagfrüh bekam Noah Blut abgenommen, damit noch ein paar Tests wegen weiteren Möglichen Unverträglichkeiten gemacht werden können. Derzeit läuft immer noch seine Lactose-Fructose-Diät, aber gelber Stuhl weist auf weitere Unverträglichkeiten hin. Ergebnisse gibt's nächste Woche.