BlogSchokolade

häppchenweise

Tuesday, May 31, 2005

Laborergebnisse

Heute gab's endlich die Ergebnisse. Es ist nix!? Da fragt man sich ob einen das freut, weil damit ja alles in Ordnung wäre oder ob man enttäuscht ist, weil die Odysee weitergeht und man nicht weiß wogegen man ankämpft. Jetzt kriegt das Kerlchen Blut gezapft um Zölyakie (schreibt man das so?) auszuschließen und einen Diätplan, damit er keine Mangelerscheinungen bekommt. Angefangen hat das Kindchen mal als Prachtbursche (3880g, 57cm groß, 37cm Kopfumfang) inzwischen befindet er sich unter Durchschnitt was Größe und Gewicht angeht.

Monday, May 30, 2005

Ein Röhrchen

Am Dienstag den 24. Mai schlenderte ich mit einem Röhrchen Durchfall durch die Karlsruher Südstadt, -welch ein erhebendes Gefühl. Heute befindet sich ein Röhrchen Durchfall irgendwo in einem Labor, um von weißbekittelten Menschen voller Einsicht und Weisheit durchforstet zu werden, auf der Suche nach des Übels Ursprung. Es bleibt spannend. Morgen Nachmittag soll es, nach zweimal vertrösten endlich die Ergebnisse geben.... Ich halte euch Interessierten an Noahs Verdauung auf dem Laufenden :o).

Die Vorher-Nachher-Show

16420024 F15Ea0Bd1A 16418905 B8B4454384
Gizma in Pelzkleid und ohne! Ich würde sagen, ihr Gesichtsausdruck auf Photo 2 ist nicht repräsentativ für ihr Wohlbefinden ohne Flaum. Nebenbei haben wir beim Tierfriseur erfahren das Gizi wohl wertvoll ist, - also nicht nur emotional für Familie Reichmann, sondern echt!! Angeblich ist sie nämlich keine Persermix, wie wir unwissend immer annahmen, sonder eine kleinwüchsige Norwegische Waldkatze (solche Tierchen kosten ca. läppische 900€). Wer jetzt allerdings auf die Idee kommt unser Fusseltierchen entwenden zu wollen, sei gewarnt, -sie vereinigt in sich eine gewisse Anzahl Charaktereigenschaften, die einen in den Wahn treiben können. Ich schwör!

Tuesday, May 24, 2005

Was für ein Prachtexemplar

15457217 5358Cf0E7415457309 De9046C47D15458199 48580384D3
Grüße gehen an Claudi Z. und Nicole S. mit deren Hilfe unser Kind so unglaublich Gutaussehend wurde ;o).

Sunday, May 22, 2005

Diese Woche

Diese Woche wird alles gut. Fusselkatze Gizma hat Friseurtermin für ein scharfes Sommerschnittchen. Wer was zum Lachen braucht ist damit bei uns dann genau richtig. Wir sollten Vorher-/Nachher- Bilder machen und ein Efeuröckchen bereit halten. Sie gibt sich nach 'nem neuen Haarschnitt immer so nackt-verklemmt :o).
Und Kleinnoah wird vom Gips befreit. Diesmal hoffentlich wirklich. Seit gestern läuft er nämlich allen Ernstes mit dem Ding und freut sich dabei wie ein Schneekönig. Außerdem hört der Durchfall auf, um nie mehr wieder zu kehren! Jaaaa! Es reicht nämlich und dies ist die Woche der Guten Hoffnung. Hab heute zudem gelesen, dass zu lange Durchfall in der Kindheit dumm macht. Der IQ ist deutlich niedriger, nachweisbar bis zu vier Jahre danach, was sagt man dazu? Also Schluß damit!

Thursday, May 19, 2005

Tagesmutti top oder flop

Eigentlich arbeite ich als Erzieherin in einer Kindertagesstätte und mag das auch. Seit Noah bin ich in Elternzeit und habe mich vor kurzem dazu entschieden alle möglichen drei Jahre am Stück zu nehmen, weil mir sonst nur bliebe mein Kind in eine Krippe zu bringen, was ich nicht will. Das Problem dabei ist, dass man als Mama manchmal überausgelastet ist (das Magen-Darm-Wochenende hätte man locker auf drei Leute oder mehr aufteilen können) und manchmal nah an der Langeweilegrenze (Mamas mit Kinder haben immer dann Zeit, wenn andre Menschen keine haben). Nur das beides nie voraus zu sehen oder auszugleichen ist. Irgendwann habe ich mich dann mal als Tagesmutter beim Jugendamt gemeldet ohne jedoch bisher zum Zuge gekommen zu sein. Jedesmal wenn's kurz vor möglich war bekam ich Hosenflattern, weil ich nicht weiß ob ich damit das richtige tue.
Meine dafür's: Spielkollege für Noah, bissi Zusatzgeld, endlich eine Aufgabe die nicht mit Mamasein kollidiert
Meine wider's: man kann nicht mehr spontan wegfahren (Tagesausflug, Kurzurlaub), eigentlich echt mieser Stundenlohn, jedesmal Orgaakt wenn Kind oder ich krank sind
Was wären eure Für's und Wider's?

Frauenfragebogen

Nachdem auf diversen Blogs Frauenfragen in alle Himmelsrichtungen erörtert werden gibt's jetzt einen JFI/ FBI-Fragebogen der sich mit der Thematik auseinandersetzt "Warum so wenig Frauen in Gemeindeleitung oder Predigtdienst stehen" (zu ordern bei storch@jesusfreaks.de). Die Ergebnisse sollen einfließen in ein Buch über "Frauen im Dienst" und Hilfestellung bieten um Frauen zu fördern. Finde das eine ziemlich gute Sache die vielleicht Dinge ändert und es andern leichter macht. Deshalb liegt mein Bogen auch schon ausgefüllt bei Herrn Storch auf dem Rechner ;o), deshalb post ich hier darüber und deshalb sollst du, wenn du weiblich bist dich schnellstens auch um den Bogen kümmern, den ausfüllen und direkt zurückmailen. Dahankeeeeeee. Ich bin gespannt was für Ergebnisse wir erzielen.

die News

-Sechs Tage bis hoffentlich das Kind von stinkigen Gipsbein erlöst wird. Falls jmd sich für das Gipsding interessiert, ich will's nicht haben - ich weiß wieviel Durchfall das Teil abbekommen hat.

-Noah besteht jetzt auf Selberessen! Endlich wird die unmittelbare Umgebung unseres Eßtischs mal mitversorgt. Erdbeermarmelade in den Haaren, Reis bis ins Wohnzimmer, Apfelbrei bis zu den Ellebogen, in den Halsfalten und als Schmierfilm über die Stuhllehne. Das Essen ist ein Fest. Zum Nachtisch gab's Steinchen vom Spielplatz, mhhh lecker.

-Schon wieder Durchfallwindeln. Vielleicht eine Lactoseunverträglichkeit meint der Kinderarzt und verordnet einen Milchproduktestop. Der Noah kriegt die Krise wenn's kein Frischkäsequark mit ganzen Früchten mehr gibt. Wer braucht den sowas?

Und wer hatte nochmal gemeint mit Kind wird das Leben langweilig?

Monday, May 16, 2005

Zuwachs an der Mama-Blog-Front

MumJones ist frisch am Start und schreibt wie es ist Mutter von fünf Kids zu sein und ein weltweites Leben zu führen. Das verspricht doch wohl lehrreich und interessant zu werden.

Friday, May 13, 2005

fruchtige Taten

Neulich las ich, wie der Herr uns entlohnen wird nach der Frucht unsrer Taten. Seitdem kreisen meine Gedanken ständig beim Tagestaten erledigen um deren Fruchtigkeit. Jetzt wo's nicht mehr um Taten an sich geht muß man sich ja überlegen wie viel Zeit man in was investiert. Man will ja seine Zeit nicht verschwenden mit unfruchtbarem Getue. Wie fruchtig schmeckt wohl ein frisch geputzter Boden? Beziehungsweise, wieviele Nutzgenießer hat ein tiptop erledigter Kehrwochendienst, ein gekochtes Mittagessen, beantwortete E-mails, frisch gemachter Windelpo, gefütterte Katze, gewaschene Wäsche, geputzte Zähne, einmal Kaffee trinken, Bibel lesen, telefonieren mit Freundin, Spielplatzbesuch mit Kind, Erledigungen für Kubik, Auto waschen, Geschenk einkaufen,...Und was davon bleibt wohl fruchtig bis in himmlische Sphären hinein? Hätte gerne eine Punktetabelle, womit man den Tag planen kann nach den Taten die die meisten Fruchtpunkte bringen :o).

Thursday, May 12, 2005

Noahs Geheimwaffe

Nachdem Opa Lothar beim letzten Besuch alte Geschichten vom Stapel ließ, in denen er Kleinknirpsig-gipsbeinig Fußball spielte und nie härter schoß als mit Gips, reiht sich Noah nun ein in Familientradition. Nicht das er auf Fußbälle tritt, nein, die Mami tuts doch auch. Und nach dem Windelwechseln zum Verhasstesten Zeitvertreib von allen geworden ist, bietet sich hiermit die ultimative Gelegenheit die lästigen Windelwechsler einfach mal aus der Bildfläche zu treten. Seid gewarnt vor dem Zorn des Noah R.!!!

Monday, May 09, 2005

Warum es so lange keine Schokolade gab.

Liebe Leser aus einem einfachen Grund: Wir sind auf Diät! Und hier folgt, wie es dazu kam: Frohen Mutes fuhr Familie Reichmann am Mittwoch den 04.05.05 ins Klinikum, um den Kleinsten von seinem Gips zu befreien. Doch an Stelle eines freigelegten Beins das sich schon auf Badewonnen freute, gabs einen Schlag in den Magen. Verlängerung um drei Wochen! Nichts desto trotz machten wir uns auf den Weg zum Will-o-freak. Nach einem Zwischenstop bei Marks Eltern kam der Magenschlag zur Geltung und Noah entleerte seinen kompletten Mageninhalt im Auto. Der Schnuller wurde vom Druck aus dem Mund geschleudert und hatte zwei exra Strahle durch die Atemöffnungen- ohne Witz! Mit vollgek... Auto fuhren wir erneut bei Marks Eltern vor, hoffend, dass das einmalig war, aber Pech gehabt. Mark mußte uns zurück lassen und mein Wochenende war gefüllt mit... naja stellts euch so schlimm wie möglich vor, dann seid ihr nah dran. Durchfall und Gips im Kleinkindalter sind eine miserable Kombination. Ich hielt mich unbesiegbar bis Sonntagabend, dann gab ich klein bei. Heute kamen wir zurück und Mark reihte sich ein. Hat noch jemand Lust auf Schokolade?